6walter_schw

Tief betroffen haben wir die Nachricht erhalten, dass unser langähriger Chorleiter Walter Seifert am 17.11.2005 verstorben ist. Er hat mit seinem unermütlichem Schaffen unter dem Motto “Reden ist Silber, Singen ist Gold” den Menschen viel Freude bereitet. Er verliess als Zehnjähriger das Elternhaus, um beim damaligen Kantor des Dresdener Kreuzchores Rudolf Mauersberger, neben dem Singen auch das Dirigieren zu erlernen. Mit 15 Jahren verliess er den Kreuzchor und hatte neben dem musikalischen Rüstzeug Werte wie Ehrgeiz, Beharrlichkeit, Kameradschaft und Disziplin anerzogen bekommen, die seinen weiteren Lebensweg prägten. Die Chorgeschichte im Kreis wird durch sein Wirken als Chorleiter seit 1947 wesentlich mitgestaltet.

2005

********************************************************************************************************

2006

Ausfahrt zum Wörlitzer Park und Besuch der Lutherstadt Wittenberg

p9236681
p9236684
p9236688
p9236696

Fotos von der Ausfahrt am 23.09.2006, die die Chormitglieder mit Angehörigen  in den Wörlitzer Park und in die Lutherstadt Wittenberg führte. Bei  herrlichem Herbstwetter erlebte man schöne und ereignisreiche Stunden.
Den Höhepunkt bildete das altertümliche Stadtfest in Wittenberg, welches gerade an diesem Wochenende stattfand.

********************************************************************************************************

2008

Konzert und Feier zum 60. Jubiläum

Am 27.04.2008 konnte unser Chor sein 60-jähriges Jubiläum feiern. Es war uns eine Ehre, diesen Höhepunkt gemeinsam mit dem 487. Stadtgeburtstag in der Stadhalle Marienberg begehen zu dürfen. Unter unseren zahlreichen Gästen begrüssten wir den Bürgermeister Marienbergs, Herrn Wittig, Herrn Leistner vom Landratsamt und vom Freizeitzentrum, Frau Ulbricht, denen wir für ihre Grussworte und Geschenke nochmals herzlich danken. Eigens zum Jubiläum wurde eine Ausstellung im Foyer der Stadthalle und eine Chronik in Buchform erstellt, die aufgrund der liebevollen, akribischen Arbeit unserer Chronistin, Ingrid Laux und mit Unterstützung von Herrn Achim Plutzkat, so möglich wurde. In dieser Chronik heisst es zu den Anfängen unseres Chores “Volkschor” nannte sich diese neue Chorgemeinschaft, die sich aus gemischtem und dem darin enthaltenen Männerchor zusammensetzte. Alle Chormitglieder verband die Freude am Lied und die Lust am gemeinsamen Singen, wie es im Erzgebirge seit Jahrhunderten Tradition ist. Im Mai des Jahres 1948 wurde aus dem “Volkschor” der “Heimatchor Marienberg”. Wir bedanken uns bei all denen, die dieses Jubiläum zu einem wahren Höhepunkt werden ließen. Dazu zählen die vielen Helfer aus den eigenen Reihen und die Sponsoren, mit deren Hilfe wir die Chronik “60 Jahre Heimatchor Marienberg”, die CD mit Ausschnitten aus vielen Konzerten (Zusammengestellt und bearbeitet von Frithjof Hedrich, Manfred Matthes und Tino Schweighofer) sowie die neue Chorkleidung finanzieren konnten.

Der Vorstand

Fotobuch - Vorderseite

********************************************************************************************************

2010

Frühlingskonzert am 04. April 2010

Obwohl das schöne Wetter draussen zu einem Spaziergang, oder zu einer der zahlreichen Veranstaltungen in der näheren Umgebung einlud, waren die Plätze in der Pausenhalle des Gymnasiums fast vollständig besetzt. Der Chor bot den Zuhörern in einem 80 minütigen Programm eine Palette spritziger Frühlingslieder und volkstümlicher Weisen.

hpfixseparat_foto_frueh_2010_2
hpfixseparat_foto_frueh_2010_1
hpfixseparat_foto_frueh_2010_3

********************************************************************************************************

2011

Ausfahrt nach Lingen

Unsere Gastgeber hatten ein Rahmenprogramm für den Partnerschaftbesuch organisiert, dass aus einem Empfang im Rathaus, einem Rundgang durch den historischen Teil der Stadt Lingen mit seinem alten Ratsgebäude und einem Besuch in der Gartenwelt “Emsflower” bestand. Der Höhepunkt des Aufenthaltes in Lingen war der gemeinsame Auftritt in der Hedon Klinik der Stadt.

An den Abenden trafen wir uns im Vereinshaus zum gemütlichen Beisammensein. Die Lingener tanzten für uns, wir sangen für sie Lieder aus unserem Repertoire. Viel Freude bereitete uns das gemeinsame Einstudieren von einfachen Tänzen aus Serbien, Rumänien und Amerika.
Die Tänzerinnen und Tänzer aus Lingen und die Sängerinnen und Sänger aus Marienberg erlebten ein harmonisches, kulturvolles und abwechslungsreiches Wochenende. Wir sind zu Partnern angereist und verabschiedeten uns von Freunden.
Ein Wiedersehen in Marienberg ist für das Jahr 2013 vorgesehen. Wir danken der Stadtverwaltung Marienberg für die Unterstützung, durch die unser Besuch in der Partnerstadt Lingen erst möglich wurde.

Holger Hiemann

Auf Initiative und Einladung des Volkstanzvereins “De Dreihdanzers ut Lingen” besuchte der Heimatchor Marienberg vom 07. bis 09. Oktober 2011 die Partnerstadt Lingen. Den Marienbergern ist der Volkstanzverein, deren Tänzerinnen und Tänzer sich in niederdeutschen Trachten um 1900 kleiden, von zahlreichen Auftritten zu Stadt- festen bekannt. Von der ersten Begegnung an spürten wir die herzliche Gastfreundschaft, denn gemeinsames Tanzen und Singen verbindet.

2014

********************************************************************************************************

Am Sonntag, den 22.06.2014 startete um 6:00 Uhr in der Früh’ der Chor mit einem Bus von “Katzenstein - Reisen” nach Thüringen, um in dem Dörfchen Saalfeld ein kleines Konzert zu geben. Die etwa 170 Einwohner zählende Gemeinde empfing uns herzlich und überaus gastfreundlich mit Speisen und Getränken.
Mit dem Glockenläuten um 11:00 Uhr begann unser einstündiges Konzert in der 1580 erbauten St. Nikolai Kirche.
Der Auftritt unseres Chores war als Benefitz-Konzert angekündigt und auch recht gut besucht, so dass eine Spendensumme von über 400,- Euro zur weiteren Restaurierung der Kirche gesammelt wurden. Am Nachmittag besuchten wir noch den “Nationalpark Hainich” und wanderten auf den dort gebauten Baumkronenpfad. Das war eine schöne Bereicherung und der Pfad ist als Familienausflug weiter zu empfehlen Unser zuverlässiger und souveräner Fahrer Dominik brachte uns schließlich gegen 20:00 Uhr wieder sicher nach Marienberg.
Wir danken allen Organisatoren und besonders unserer Vorsitzenden Ute für dieses schöne gemeinsame Chorerlebnis.
 

1kirche_saalfeld
1konzert_1
3chor_2014

Ausfahrt nach Thüringen

1naturpark_hainich_1
1naturpark_hainich_2

Fotos: A. Plutzkat

Fotos: A. Plutzkat

Vorderseite 60 Jahre Heimatchor_plast